Marathon in Bethlehem

Am Wochenende fand in Bethlehem der Palästina-Marathon statt. Die Strecke (42 km, 21 km, 10 km oder 5 km) führte direkt am Caritas Baby Hospital vorbei.

50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – darunter drei Mitglieder der Geschäftsleitung - nahmen an der bunten und friedlichen Grossveranstaltung teil. Mit ihren T-Shirts mit CBH-Logo waren die Läuferinnen und Läufer des Kinderspitals nicht zu übersehen. Tausende nationale und internationale Teilnehmer rannten bei strahlendem Sonnenschein durch Bethlehem. Beim Palästina-Marathon geht es neben dem sportlichen Aspekt auch um Begegnung und Austausch über das Leben unter Besatzung. Die Veranstalter möchten mit dem Marathon in Bethlehem auf das (fehlende) «Recht auf Bewegungsfreiheit» (Freedom of Movement) in Palästina hinweisen. Issa Bandak, der Direktor des Krankenhauses betonte nach dem Rennen: «Wir sind darüber hinaus noch für das Recht auf eine gute und faire Gesundheitsversorgung in Palästina gelaufen. Dafür setzten wir uns jeden Tag mit unserer Arbeit ein. Mit unserer Beteiligung am Marathon wollten wir dafür ein besonders Zeichen setzen.»