Damit Kinder wieder lächeln

Seit über 60 Jahren stehen die Türen des Caritas Baby Hospitals allen Kindern offen. Die Arbeit der Ärzte und Schwestern wird getragen von den treuen Spenderinnen und Spendern der Kinderhilfe Bethlehem. 

Das Caritas Baby Hospital steht im Zentrum der Arbeit der Kinderhilfe Bethlehem. Doch schon der Gründer des Werks, Pater Ernst Schnydrig, hat dafür gesorgt, dass neben der Arbeit in Bethlehem der Kontakt zu anderen Projektpartnern aktiv gepflegt wird. Ihm war klar, dass die Not nicht an den Grenzen Bethlehems halt macht und dass über solche Kooperationen die Vernetzung erfolgreich vorangetrieben wird. Besonders in Krisenzeiten kann auf diese Weise eine effektive Katastrophenhilfe geleistet werden. 

Die Kinderhilfe Bethlehem unterstützt Projekte:

  • im Besetzten Palästinensischen Gebiet
  • in Israel
  • im Libanon
  • in Jordanien
  • in Ägypten 
  • in Syrien
  • im Irak

Immer ist die Hilfe für Kinder, Mütter und ihre Familien im Fokus. Dies gilt auch für die Förderung von Projekten im Rahmen der Katastrophenhilfe. Die Kinderhilfe Bethlehem nutzt ihre langjährigen Kontakte, um zum Beispiel während des Gaza-Kriegs 2014 medizinische Einrichtungen in Gaza City zu unterstützen. Auch an der Betreuung von syrischen Flüchtlingen in Jordanien ist die Kinderhilfe Bethlehem beteiligt. 

Grundsätze für die Projektförderung

 

Beispiele für Projektunterstützung 2015 und 2016

  • Lifegate, Besetztes Palästinensisches Gebiet: Medizinische Rehabilitation behinderter Kinder und junger Menschen
  • Dignity Institution, Besetztes Palästinensisches Gebiet: Förderung der Resilienz von Kindern und Müttern in Gaza
  • Assiut Burns Programme, Ägypten: Behandlung und Rehabilitierung von Kindern mit Verbrennungen und Prävention von häuslichen Verbrennungen
  • PMP Jerusalem, Palästina: Gesundheitsprogramm für unterernährte und untergewichtige Kinder aus sehr armen Familien
  • Caritas Schweiz/Sadaka-Reut, Israel: Die Lebenssituation jugendlicher Migranten verbessern
  • House of Light and Hope (Beit-el-Nour), Libanon: Prävention von weiblicher Jugendkriminalität