Neuigkeiten aus Bethlehem, der Region und dem Caritas Baby Hospital

Auf dieser Seite erfahren Sie als erstes von Neuigkeiten aus dem Caritas Baby Hospital, Bethlehem und der Region. 
Unter anderem erzählen wir hier die Geschichten unserer kleinen Patientinnen und Patienten, veröffentlichen medizinische Erfolge und Studienergebnisse. 

Kampf den Antibiotika-Resistenzen

Veröffentlicht:

Kampf den Antibiotika-Resistenzen

Immer öfter zeigen Medikamente keine Wirkung, weil Kinder mit Antibiotika-resistenten Keimen infiziert sind. Ein interdisziplinäres Team im Caritas Baby Hospital hat deswegen eine breite Sensibilisierungskampagne lanciert. 

Yousef Sweiti kam mit der Schmetterlingskrankheit zur Welt

Veröffentlicht:

Schmetterlingskinder: Zerbrechlich, aber unendlich stark

Die Schmetterlingskrankheit ist eine entstellende, unheilbare und noch dazu schmerzhafte Hautkrankheit. Ausgelöst wird sie durch einen genetischen Defekt. Das Caritas Baby Hospital in Bethlehem ermöglicht den „Schmetterlingskindern“ ein Stück weit Normalität 

Dr. Werner Deigendesch

Veröffentlicht:

Neuropädiater in Palästina: "Ich wusste: Da muss man was machen"

Dr. Werner Deigendesch hat die neuropädiatrische Abteilung im Caritas Baby Hospital initiiert und mitaufgebaut. Im Interview erzählt der Metzinger Kinderarzt und Neuropädiater, wie es dazu kam und wie er seine Zeit in Bethlehem erinnert.

Geschafft! Vorständin Jutta Biermayer ist bis nach Bethlehem geradelt

Veröffentlicht:

Geschafft: Vorständin Jutta Biermayer bis nach Bethlehem geradelt

Unter teils widrigen Bedingungen wie heißem Wetter, schlammigen Wegen und platten Reifen erstrampelte die Vorständin der Kinderhilfe Bethlehem insgesamt 500 km für den guten Zweck.

Brother Peter geht in Rente

Veröffentlicht:

Brother Peter geht in Rente

14 Jahre lang war der neuseeländische Ordensmann Peter Bray Rektor der Bethlehem University. In dieser Funktion war er auch Präsident des lokalen Beratungsorgans des Caritas Baby Hospital. Nun geht Brother Peter in Rente.

Ayah, Patientin im Caritas Baby Hospital

Veröffentlicht:

Physiotherapie bei Down-Syndrom: Je früher, desto besser

Schon mit fünf Monaten kam Ayah einmal wöchentlich in die Physiotherapie zur Vorsorge. Daheim begleitete ihre Mutter die Behandlung mit täglichen Übungen. Die frühe Behandlung schützt das Mädchen erfolgreich vor weiteren Gesundheitsrisiken.

mehr laden
Teilen